Köln Lifestyle Events • Travel (zusammen) Leben

Dienstag, 26. Januar 2016

NEUES im Schauspielhaus Köln: Umbettung


Seit Samstag (Uraufführung: 23.01.16) zeigt das Schauspielhaus das Stück "Umbettung". Es ist das neue und zweite Stück des dänischen Schauspielers, Autors und Regisseurs Jens Albinus.

Das Stück ist knapp zwei Stunden lang, besetzt mit fünf hervorragenden Schauspielern und wird bis Ende Februar im Depot 2 auf der Schanzenstraße in Köln-Mühlheim gezeigt.

Albinus inszeniert mit "Umbettung"ein Familiendrama gefüllt mit Liebe, Schmerz, Bosheit und Ausrastern.

In "Umbettung" geht es um eine Familienbegegnung zwischen den seit 15 Jahren getrennten Eltern Jørgen und Lili, der jüngsten und mit dem Vater zusammenlebende Tochter Liv, der älteren Tochter Katie sowie Liv´s Freund Toby. Alle treffen nach langer Zeit wieder im Elternhaus zusammen, weil das Grab der verstorbenen Tochter bzw. Schwester "Alma" wegen der neuen Zufahrtsstraße "umgebettet" werden muss. Das Wiedersehen der Familie bringt alte Debatten und Geheimnisse zum Vorschein... Schnell wird klar, das Grab der verstorbenen Alma ist nicht alles, was  bei dieser Familie "umgebettet" werden muss.

Spitzfindige und sarkastische Dialoge bringen trotz der prekären Probleme den Zuschauer immer wieder zum schmunzeln. Uns hat´s gefallen! Wir können jedem Theater-Freund ein Besuch von "Umbettung" ans Herz legen.

Übrigens, den Regisseur, Jens Albinus, kennt man z.B. aus der skandinavischen Krimi-Serie "Der Adler" oder Lars von Triers Drama "Nymphomaniac").


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen